Die Rebellion der Dinge

Ein enttäuschendes Theaterspiel.

Es gibt nichts Bekannteres und von allen seit jeher, besser Verstandenes, als die Dinge. Wir benutzen sie, ohne sie zu beachten, denn wir kennen sie so gut, dass wir sie sogar mit geschlossenen Augen erkennen und verwenden. Bett, Tisch, Stuhl, Lampe - die Dinge sind da und bedienen uns schweigend. Und doch ahnt man nicht wie tief sie zum innersten Kern des menschlichen Daseins gehören. Aber wenn sie einmal von ihrem

Schlaf des Gehorsams aufwachten, könnten sie uns die phantastischen Wurzeln der Wirklichkeit blitzartig aufzeigen, und die Täuschung des rationalen Menschen in seinem unerschütterlichen Glauben an die Realität

entschieden zerstören. 

Mit Texten von A. Puschkin, G. A. Becker, Platon, Hölderlin, Schopenhauer, Artaud, Nietzsche und Heraklit.

Ab 12 Jahren .

  • Facebook
  • YouTube